Dezentrales Livestreaming- und Vernetzungsprogramm

Vernetzung und Bildung gehören zusammen

Ohne Vernetzung und ohne praktische Anwendung würden die Themen des Kongresses im luftleeren Raum hängenbleiben. Das enorme politische Potenzial gemeinsam erlebter Bildungsveranstaltungen lassen wir uns von Corona nicht nehmen! Wir möchten deshalb trotz des weitestgehend digitalen Programms dazu ermutigen: kommt auch in analogen Räumen zusammen, diskutiert eure Ideen und entwickelt sie gemeinsam weiter, vernetzt euch mit anderen Interessierten und Aktiven und wendet das Gelernte in der Praxis an.

Die durch Coronapolitik geschaffenen Herausforderungen sind auch für uns völlig neu. Im Folgenden möchten wir euch eine Idee mitgeben, wie Vernetzung auch außerhalb von Leipzig und abseits des Computers stattfinden kann.

Corona? Livestreamings selber organisieren!

Um neben dem vielfältigen digitalen Vernetzungsangebot auch nicht-digitale Räume des Austausches zu schaffen, organisieren wir an vielen Orten Livestreamings von Kongressveranstaltungen. Dazu brauchen wir aber eure Hilfe! Wir möchten euch dazu aufrufen, in eurer Umgebung kleinere oder größere Screenings zu organisieren, um gemeinsam mit anderen an „Zukunft für Alle“ teilzuhaben. Alles, was ihr dazu wissen müsst, findet ihr auf dieser Seite.

Natürlich ist es auch eine super Idee, im kleinen, privaten Rahmen ein Screening mit eurer WG/Hausprojekt/Freund*innenkreis/Nachbar*innenschaft zu organisieren. Die Infos im Folgenden beziehen sich aber vor allem auf Public Streamings, also öffentliche Veranstaltungen, die ihr mehr oder weniger stark in eurer Umgebung bewerbt.

Die gängigsten Fragen (“frequently asked questions” = FAQs) sind auf dieser Seite gelistet. Ansonsten kontaktiert uns gerne, wenn ihr aktiv werden und eine Livestreamingveranstaltung selbst organisieren möchtet. Wir stehen für Anregungen und Fragen bereit. Außerdem freuen wir uns, wenn ihr uns über eure Veranstaltung(en) informiert, damit wir diese bewerben können.

Anregungen zur Selbstorganisation und FAQs

Welche Veranstaltungen eignen sich fürs Public Streaming?

Voraussichtlich werden insgesamt 27 Veranstaltungen außerhalb der Kongresssoftware öffentlich gestreamt, für die sich Teilnehmer*innen anmelden müssen. Das beinhaltet die Auftakt- und Abschlussveranstaltungen, den täglichen Morgenauftakt, täglich jeweils ein Podium um 11 Uhr und eines um 20 Uhr (am Samstagabend stattdessen ein Theaterstück) sowie die (virtuell stattfindenden) Podien der einzelnen Themenstränge. Das gesamte Kongressprogramm findet ihr unter diesem Link.

Wir schlagen aus praktischen Gründen vor, Public Streamings vor allem für folgende zentrale Veranstaltungen zu organisieren:

  1. Di, 25.08., 15:00-21:45: Auftaktveranstaltungen (Nr. 1-3)
  2. Mi, 26.08., 20:00-21:45: Abendpodium – Ökonomie der Zukunft – Wie organisieren wir demokratische und bedürfnisorientierte (Re-)Produktion? (Nr. 84)
  3. Do, 27.08., 20:10-21:55: Abendpodium – How to? Gesellschaft der Vielen – demokratisch-dialogische Denkarbeit und neue Formen der Interaktion und Kommunikation (Nr. 160)
  4. Fr, 28.08., 20:00-21:45: Abendpodium – Und wie kommen wir zur Utopie? – Wege der sozial-ökologischen Transformation (Nr. 256)
  5. Sa, 29.08., 20:00-21:30: Theateraufführung – Die Falle (Nr. 360)
  6. So, 30.08., 9:30-12:30: Kongressabschluss (Nr. 362)

Was braucht es, um ein Public Streaming zu organisieren?

Das ist gar nicht viel – ihr braucht nur einen geeigneten Ort und etwas technische Ausrüstung.

Veranstaltungsorte
Technische Ausrüstung
Was wäre noch super für ein Public Streaming?
Veranstaltungsorte

Wichtige Kriterien wären aus unserer Sicht, dass der Ort

  • an der frischen Luft,
  • nach Möglichkeit gleichzeitig wettergeschützt
  • und idealerweise barrierearm zu erreichen ist sowie
  • genügend Platz für die Einhaltung von Abstandsregeln bietet.
  • WICHTIG: Unser Hygienekonzept für Public Streamings findet ihr hier.

Bestimmt kennt ihr aus den letzten Monaten schon die attraktivsten Orte in eurer Gegend, an denen Menschen coronakonform zusammenkommen können – der Garten vom Nachbarschaftszentrum, der Hof im AZ oder das Kulturzentrum auf dem alten Industriegelände mit überstehendem Dach.

Technische Ausrüstung
  • Beamer
  • Leinwand
  • dem Ort angemessene Lautsprecher (Akustik sollte auch unter Einhaltung von Abstandsregeln gut sein)
  • stabile Internetverbindung, möglichst mit mind. 5 Mbit Bandbreite (wir versuchen auch zusätzliche Streamingoptionen mit geringerer Auflösung anzubieten, aber für Leinwandübertragungen ist das ggf. suboptimal)
  • Laptop (Kamera wäre super)
Was wäre noch super für ein Public Streaming?
  • Getränkeversorgung
  • Werbung für die Veranstaltung/en in euren Netzwerken & Freund*innenkreisen: Mobimaterialien für den Kongress können wir euch gerne zuschicken – zur Bewerbung eurer Public Streamings oder zum „Einfach so verteilen“ (Schreibt uns einfach)
  • Kommunikation in beide Richtungen ermöglichen
    • Webcam einschalten – wir überlegen Formate, bei denen z.B. zu Beginn eines Podiums kurz Livebilder von den verschiedenen Public Streamings gezeigt werden: Ihr seid nicht allein mit euren Utopien! (mehr Infos folgen)
    • (mit Einverständnis der Anwesenden) Fotos machen und mit der Kongress-Orga teilen (Uploadmöglichkeit folgt)
    • Menschen ermuntern, über Twitter mitzudiskutieren
  • Überlegt, wie bei der Veranstaltung Austauschräume geschaffen werden können
    • z.B. Anfang abends schon 1-2 Stunden vor Veranstaltungsbeginn – vorher Austauschmöglichkeit dazu, welche Veranstaltungen aus dem ZfA-Programm die Anwesenden tagsüber besucht haben und was sie daraus mitnehmen
    • Diskussionsrunden vor Ort im Anschluss an das gestreamte Podium
      • Anregungen dazu erfragen wir von den jeweiligen Moderator*innen
    • …oder eigene Formate!
  • Rahmenprogramm – kleine Konzerte, Büchertische etc., je nachdem, was sich anbietet oder wozu ihr Lust habt!
  • Wenn an eurem Ort bestimmte Sprachen nachgefragt werden, die das Dolmetschangebot von ZfA nicht abdeckt, wäre es großartig zu versuchen eine Flüsterübersetzung vor Ort zu ermöglichen. Das ist aber natürlich keine Erwartung von Seiten der Kongressorga!

Und jetzt?

Bitte meldet euch bei uns, wenn ihr daran interessiert seid ein Public Streaming in eurer Nähe zu organisieren – und zögert nicht, wenn ihr Fragen habt! Mailt uns einfach. Public Streaming-Veranstaltungen möchten wir auf der Kongress-Website sammeln und damit zur Werbung beitragen. Auch dafür sind wir auf eure Rückmeldungen angewiesen!

Zukunft Für Alle ermöglichen

Eine Zukunft Für Alle kann nur entstehen, wenn wir sie gemeinsam tragen. Das gilt auch für die Organisation und die Finanzierung des Kongresses. Wie ihr uns finanziell unterstützen könnt, erfahrt ihr hier. Wie ihr anderweitig beim Kongress helfen könnt, steht hier.

Programmübersicht

Hier geht’s zum Programm. Veranstaltungen, die live gestreamt werden können, finden in Raum 1 und Raum 2 statt.

Kontaktadressen

Menü