Der Kongress

Programm

Der Zukunft Für Alle Kongress findet statt. Auf einem digitalen Kongressgelände erwarten euch mehr als 200 Workshops, 13 Fachpodien sowie vier Abendpodien zu den großen Fragen zu einer Zukunft Für Alle. Außerdem gibt es ein vielfältiges nicht-digitales Kunst- und Kulturprogramm in Leipzig. Thematisch ist das Programm in 15 Themenstränge untergegliedert (mehr Infos dazu hier).

Wir freuen uns auf mehr als 250 Sprecher*innen und Referent*innen, darunter zum Beispiel Natasha A. Kelly, Bini Adamczak, Nilüfer Koç (Ko-Vorsitzende des Kurdischen Nationalkongresses), Uwe Meinhardt (Vorstand IG Metall für Grundsatzfragen und Gesellschaftspolitik), Alassane Dicko (afrique-europe interact, Mali), Lann Hornscheidt und Dagmar Paternoga (attac).
Neben dem Workshop- und Podienprogramm wird es diverse digitale und analoge Kunst- und Kulturveranstaltungen geben. Auf dem digitalen Kongressgelände wird es zudem die Möglichkeit geben, sich informell auszutauschen; in öffentlichen Räumen ebenso wie im kleineren Kreis oder in geschützten Räumen wie zum Beispiel BIPoC-Empowerment-Räumen.

Wir freuen uns, euch das gesamte Programm des Kongresses hier zur Verfügung stellen zu können.

Teilnahme – Programm für alle!?

Das Programm unterteilt sich in verschiedene Bereiche. Manche davon sind frei zugänglich. Dies gilt für die Livestreams der Morgenauftakte und der Abendpodien für die Podien der Themenstränge sowie für einzelne Veranstaltungen aus dem Kunst- und Kulturprogramm.

Für Workshops, Vernetzung und die Open Spaces ist eine Anmeldung erforderlich (zum Anmeldeformular geht es hier).

Dezentrales Livestreaming- und Vernetzungsprogramm

Mehr Infos dazu hier.

Ohne Vernetzung und ohne praktische Anwendung würden die Themen des Kongresses im luftleeren Raum hängenbleiben. Das enorme politische Potenzial gemeinsam erlebter Bildungsveranstaltungen lassen wir uns von Corona nicht nehmen! Wir möchten deshalb trotz des weitestgehend digitalen Programms dazu ermutigen: kommt auch im analogen Modus zusammen, diskutiert eure Ideen und entwickelt sie gemeinsam weiter, vernetzt euch mit anderen Interessierten und Aktiven und wendet das Gelernte auf die Praxis an.

Die durch Coronapolitik geschaffenen Herausforderungen sind auch für uns völlig neu. Wir entwickeln deshalb gerade Ideen, wie es in einem verantwortungsvollen Rahmen zu Austausch und Aktion kommen kann. Unter anderem möchten wir anbieten, dezentrale Livestreaming- und Diskussionsevents zu koordinieren und auf unserer Homepage zu vermitteln. Wenn ihr also Lust habt, solche Veranstaltungen in euren Regionen zu veranstalten, kontaktiert uns!

Zukunft Für Alle ermöglichen

Eine Zukunft Für Alle kann nur entstehen, wenn wir sie gemeinsam tragen. Das gilt auch für die Organisation und die Finanzierung des Kongresses. Wie ihr uns finanziell unterstützen könnt, erfahrt ihr hier. Wie ihr anderweitig beim Kongress helfen könnt, steht hier.

Kontaktadressen

Menü